de-DEen-GB
de-DEen-GB
Fertigungstechnik - Industriemontagen
Sechs Jugendliche beginnen bei Beck die Lehre

Sechs Auszubildende, darunter ein Mädchen, haben im Unternehmen Beck GmbH ihre betriebliche Ausbildung begonnen. Das in Stulln gegründete Unternehmen für Fertigungstechnik, Maschinen- und Anlagenbau verlegte 2004 seinen Standort nach Wackersdorf. Beck ist mittlerweile ein nach ISO 9001 zertifizierter Fertigungsbetrieb. Im Unternehmen, so Seniorchefin Helga Beck, sind aktuell 30 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit beschäftigt. Es werden namhafte Kunden der Automobilindustrie in Belgien, China, Deutschland, Norwegen, Russland und Tschechien mit Produktionsanlagen und Prototypen zur Serienfertigung beliefert. Ein zweites Standbein, so Beck, ist das in Lohnfertigung erfolgende Fräsen und Drehen für zahlreiche namhafte Kunden im Inland. Das noch junge Unternehmen hat bisher drei Jugendlichen – einer hat seine Ausbildung schon beendet – Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt.

Am 1. September 2011 begannen sechs Auszubildende ihre Lehre. Dabei sind die Seniorchefin und der Juniorchef und Ausbilder Sohn Armin Beck nicht übliche Wege gegangen bei der Auswahl der Lehrlinge. Mutter und Sohn nahmen dabei die Hilfe und Unterstützung von kompetenten Bildungspartnern in Anspruch. Bei der Auswahl und der Beratung wirkten Albert Messmann, Ausbildungsberater der IHK Regensburg, Kurt Mittmann, vom Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur Schwandorf, Gerlinde Beck, von der Arbeitsagentur Schwandorf, das Kolping Bildungswerk Schwandorf und der Ausbildungsservice des JOBSTARTER-Projektes der zrb/vhs Weiden gGmbH mit. Das Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem EU-Sozialfonds gefördert.